27.06.2019


Bild 279 AQA Azubis
     Abschlussfoto der Auszubildenden der AQA mit allen Wegbegleitern und Unterstützern.

.

 

Wichtige Grundlage für den weiteren beruflichen Weg

Mit einer sehr erfreulichen Bilanz haben in diesen Tagen 37 junge Menschen der Gemeinnützigen Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) ihre Zeugnisse erhalten. Wie Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler bei der feierlichen Übergabe am zentralen Standort in Gründau-Rothenbergen mitteilte, lag der Notendurchschnitt aller Absolventen bei 2,8. Zwei Auszubildende waren sogar die Jahrgangsbesten in ihrem Berufsfeld und werden im September von der Industrie- und Handelskammer (IHK) geehrt.

„Sie dürfen heute sehr stolz über dieses Ergebnis sein“, lobte Simmler die künftigen Berufsanfänger. Mit diesem Tag ist die wichtige Grundlage für den weiteren beruflichen Weg geschaffen, ergänzte sie. Außerdem wies sie auf die zum Teil schwierigen privaten Umstände hin, mit denen die jungen Leute teilweise in der Vergangenheit zu kämpfen hatten. Doch nun dürfe der Blick nach vorne gerichtet sein auf eine spannende Zukunft.

Die Erste Kreisbeigeordnete dankte auch dem Team der Jugendbildung, das die jungen Leute in ihrer Ausbildungszeit begleitet hatte. Es sei spürbar, dass hier nicht nur „der Dienst nach Vorschrift“ geleistet wird, sondern vielmehr eine echte Aufbauarbeit. „Das Resultat ist eine Nachhaltigkeit in der Vermittlung, die beispielhaft ist“, betonte Simmler.

Ausgebildet wurden die Frauen und Männer in den Berufen Maler und Lackierer, Tischler und Änderungsschneider, Koch, Kaufleute für Büromanagement, Fachkraft für Metalltechnik, Konstruktionsmechaniker, Verkäufer, Fachlagerist und Metallbauer. Nach Auskunft von AQA-Geschäftsführer Hans-Jürgen Scherer kamen rund zwei Drittel der Absolventen aus Hanau und Umgebung, jeweils sechs aus den Altkreisen Schlüchtern und Gelnhausen.

Scherer wünschte den jungen Menschen für den nun beginnenden Lebensabschnitt alles Gute und äußerte die Hoffnung, dass sie ihre bisherige Wirkungsstätte in bester Erinnerung behalten mögen. Von Seiten des Betriebsrates übermittelte Dominik Welsch die besten Wünsche für das weitere Berufsleben. Außerdem dankte er allen Beteiligten, die in unterschiedlicher Funktion gemeinsam auf diesen wichtigen Tag hingearbeitet hätten. Auch Michael Krumbe, KCA-Vorstand, beglückwünschte die Absolventen und überreichte gemeinsam mit dem AQA-Geschäftsführer die Zeugnisse.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok