05.07.2007 


 

Mehrere Wochen waren die etwa 30 Auszubildenden aus den Bereichen Holz und Metall gemeinsam beschäftigt, stabile Parkbänke nach eigenen Vorstellungen zu entwerfen und herzustellen.

Jetzt präsentierte die Gruppe auf dem Gelände der Gesellschaft für Arbeit, Qualifizierung und Ausbildung (AQA) die Produkte. „Auf diese Ergebnisse können sie stolz sein“, sagte Landrat Erich Pipa angesichts der originellen Stücke.

Das Projekt für benachteiligte Jugendliche wird unterstützt von der französischen Vinci-Stiftung. Frank Steinborn, Betriebsratsvorsitzender der Hanauer Tochtergesellschaft Base Operation Services (BOS) hatte sich für die Kooperation eingesetzt und gemeinsam mit AQA-Prokuristin Gertraud Preuß und Ausbildungsleiterin Cornelia Böhmer die Bewerbung auf den Weg gebracht. So gab es rund 23.000 Euro Zuschuss, darunter auch 8.500 Euro für eine Gewindeschneidemaschine, die auch künftigen Azubis zur Verfügung steht.

In großer Runde stellten die jungen Männer jetzt ihre Parkbänke vor, erläuterten die Planung und nannten die Vorzüge des jeweiligen Materials. Auch eine detaillierte Kostenkalkulation und genaue Zeichnungen gehörten zum Projekt. „Es freut mich, dass die Idee auch bei den jungen Leuten so gut angekommen ist“, betonte Pipa. Die gezeigten Parkbänke könnten sich ohne Probleme mit professionellen Möbeln messen.

„Das Projekt hat es den Auszubildenden ermöglicht, ihr Wissen und Talent auch gleich in ein nützliches Ergebnis umzuformen“, sagte AQA-Geschäftsführer Gerhard Freund.

Der ehemalige Berufsschullehrer will sich mit Frank Steinborn nun dafür einsetzen, dass es eine Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit gibt. Landrat Pipa hat dazu eine gemeinsame Reise aller Beteiligten nach Berlin zum deutschen Firmensitz der Vinci-Gruppe vorgeschlagen.

Pipa dankte der Firma BOS für ihren erfolgreichen Einsatz. Die Fördermittel seien auf fruchtbaren Boden gefallen. BOS ist für Dienste und Dienstleistungen im Gebäudemanagement für die United States Army vor allem in Gießen, Hanau und Darmstadt zuständig. Die Firma gehört zur SKE Facility-Management GmbH mit Sitz in Langen, die eine Tochterfirma von Vinci Construktion ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok